Japanisch kochen. Rezept. Tsuna Mayo Sandoicchi

    Erstelle Dir ein kostenloses Benutzerkonto, um an allen Diskussionen hier im Forum teilzunehmen!

    • Japanisch kochen. Rezept. Tsuna Mayo Sandoicchi

      Japanisch kochen. Rezept. Tsuna Mayo Sandoicchi

      Tsuna Mayo SandoicchiTsuna Mayo Sandoicchi sind Sandwiches mit nach japanischer Art zubereiteter Füllung vom Thunfisch und Mayo.
      Tsuna Mayo Sandoicchi (ツナマヨサンドイッチ):
      ◦ Tsuna (ツナ) = Thunfisch
      ◦ Mayo (マヨ) = Mayonnaise
      ◦ Sandoicchi (サンドイッチ) = Sandwich
      Schwierigkeit: einfach
      Kochzeit: ca. 45 Minuten
      Auch in Europa gibt es Sandwiches mit Füllung auf Basis von Thunfisch.
      Besonders an der japanischen Variante ist, dass Panko zum Binden der Zutaten verwendet wird. Dank dem Panko harmonieren die Zutaten nicht nur hervorragend, sondern wird dadurch auch die überflüssige Nässe der Zutaten eingesaugt und somit bleiben die Sandwichtoasts lange angenehm trocken und luftig.
      Sandwiches sind auch in Japan als Zwischenmahlzeit sehr verbreitet.
      Heutzutage findet man im Geschäft auch solche Arten von belegten Brötchen, die im deutschsprachigen Raum populär sind. Viel populärer sind jedoch die klassischen Sandwiches mit dünnen, weichen Toasts ohne Ränder und werden viel günstiger angeboten.
      Im Geschäft werden die diagonal abgeschnittenen Sandwiches in einer Folienverpackung verkauft und in altmodischen Cafés werden sie oft mit etwas Petersilie serviert (vermutlich weil es wegen der grünen Farbe schöner aussieht).
      Die am meisten verbreiteten Füllungen sind z. B. gekochte Eier oder Schinken mit Salatblättern. Füllung mit Thunfisch und Mayo ist ebenso sehr beliebt. Diesmal möchte ich euch ein Rezept von dieser Variation vorstellen.
      Das Rezept (ausreichend für 2 Personen als Hauptgericht oder für 4 Personen als Snack):
      ◦ Zwiebel: 80 Gramm
      Mayonnaise: 5 EL
      Salz: 1 Prise
      Pfeffer: 1 Prise
      ◦ Olivenöl: 1 EL
      ◦ Sandwichtoast: 8 Scheiben
      ◦ Butter: 20 Gramm
      ◦ Dosenthunfisch: 1 Dose (in Öl)
      ◦ Petersilie: 3 TL (fein gehackt)
      ◦ Petersilie: 3 Spitzen (als Dekoration, optional)
      Panko: 4 EL (Asia Shop oder selber zubereiten)
      EINKAUFSLISTE-Tsunamayo Sando im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!
      Zubereitung:
      1. Zwiebel fein hacken.

      Zwiebel
      Zwiebel gehackt2. Zwiebel in einer Pfanne mit Öl ca. 15 min. braten, bis sie goldbraun wird.

      Zwiebel gehackt in der Pfanne3. Petersilie fein hacken.
      Petersilie
      Petersilie gehackt4. Die Thunfischdose öffnen und abtropfen lassen.

      ThunfischdoseEs reicht, wenn das Öl einigermaßen geleert wird. Bitte nicht etwa auf den Fisch drücken, um die letzten Öltropfen zu gewinnen. Das macht den Fisch unter Umständen zu trocken.
      Tipp: Im Zweifelsfall kann man das Öl auffangen und dies eventuell beim Untermengen der Zutaten hinzufügen, falls du siehst, dass der Aufstrich zu trocken ist.
      5. Die gebratene Zwiebel, die gehackte Petersilie, den Thunfisch und die fett markierten Zutaten in eine Schüssel geben und behutsam untermengen.

      Zutaten in der SchüsselDabei den Fisch sorgfältig zerpflücken. So entsteht eine streichfähige Masse.

      Zutaten gemischt6. Die Ränder der Sandwichtoasts abschneiden und alle acht Toasts buttern.

      Die Brotrinden abschneiden
      gebutterte Toast7. Den fertigen Aufstrich auf vier gebutterte Toasts streichen.

      Toast mit AufstrichIn Japan tut man gern in der Mitte extra etwas mehr Aufstrich, so dass die Füllung beim Schneiden nicht herauskommt.
      8. Die restlichen vier Scheiben darauf legen.
      9. Die entstandenen Sandwiches nach Geschmack diagonal zu Dreiecken schneiden.
      10. Optional: mit Spitzen Petersilie servieren.

      Tsuna Mayo Sandoicchi fertigFertig!
      Guten Appetit bzw. Itadakimasu!
      Zusätzliche Information. Verwendung des Aufstrichs:
      Den zubereiteten Aufstrich kann man auch als Füllung für Onigiri (Tsuna Mayo Onigiri) sehr gut verwenden.
      Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de gibt es zwei Mal monatlich neue leckere Rezepte - ich freue mich auf euren Besuch!
      Gerne schicke ich euch neue Rezepte per Mail zu - meldet euch einfach für das Newsletter an!